Die nächsten Länderspiele:


  • Mittwoch, 25. März 2015 (in Kaiserslautern): Deutschland - Australien (Freundschaftsspiel)
  • Sonntag, 29. März 2015 (18 Uhr, live RTL): Georgien - Deutschland (EM-Qualifikation)
  • Samstag, 13. Juni 2015 (20.45 Uhr in Faro/Portugal, live RTL): Gibraltar - Deutschland (EM-Qualifikation)
 

(Dienstag, 18. November 2014) Im Prestigeduell zwischen dem amtierenden Europameister und dem amtierenden Weltmeister vor 25.000 Zuschauern im Stadion Balaidos in Vigo behielt Deutschland gegen Gastgeber Spanien durch ein Last-Minute-Tor von Kroos mit 0:1 (0:0) die Oberhand.

(Freitag, 14. November 2014) Mit einem 4:0 (3:0)-Sieg über Gibraltar feierte die deutsche Nationalmannschaft im vierten Qualifikationsspiel zur Fußball-Europameisterschaft 2016 ihren zweiten Sieg. Gegen den krassen Außenseiter tat sich der Weltmeister vor 44.000 Zuschauern im ausverkauften Nürnberger Grundig-Stadion allerdings immens schwer.

(Dienstag, 14. Oktober 2014) Drei Tage nach der Niederlage in Polen kam die deutsche Nationalmannschaft auch gegen Irland nicht zu dem erhofften zweiten Gruppensieg. Vor 52.000 Zuschauern in der nicht ausverkauften Veltins-Arena in Gelsenkirchen trennten sich beide Mannschaften am 3. Spieltag der EM-Qualifikation mit 1:1 (0:0).

(Samstag, 11. Oktober 2014) Auf dem Weg zur Fußball-Europameisterschaft 2016 hat die deutsche Nationalmannschaft einen Rückschlag erlitten. Vor 57.000 Zuschauern im ausverkauften Nationalstadion von Warschau unterlag der Weltmeister Gastgeber Polen mit 2:0 (0:0). Für Polen war es der erste Sieg gegen Deutschland überhaupt.

(Sonntag, 7. September 2014) Mit einem mühsamen 2:1 (1:0)-Erfolg gegen Schottland startete die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Vor 60.000 Zuschauern im nicht ausverkauften Dortmunder Signal Iduna Park verhinderte Müller mit seinem Doppelpack einen deutschen Fehlstart.

(Mittwoch, 3. September 2014) Siebeneinhalb Wochen nach dem WM-Finale von Rio de Janeiro startete die deutsche Nationalmannschaft ausgerechnet mit einem Freundschaftsspiel gegen den Endspielgegner Argentinien in die neue Länderspiel-Saison. Vor 51.000 Zuschauern in der Düsseldorfer Esprit-Arena war die stark ersatzgeschwächte deutsche Elf gegen den nahezu in Bestbesetzung angetretenen Vizeweltmeister chancenlos und unterlag verdient mit 2:4 (0:2).

(Sonntag, 13. Juli 2014) Deutschland ist zum vierten Mal nach 1954, 1974 und 1990 Fußball-Weltmeister! Im Endspiel der 20. Weltmeisterschaft in Brasilien besiegte die DFB-Auswahl Argentinien mit 1:0 (0:0) nach Verlängerung. Vor 75.000 Zuschauern im Maracana Stadion in Rio de Janeiro erzielte Mario Götze in der 113. Minute den entscheidenden Treffer.

(Dienstag, 8. Juli 2014) Deutschland steht zum achten Mal in den vergangenen 60 Jahren im Endspiel einer Fußball-Weltmeisterschaft. Vor 58.000 Zuschauern im Stadion Mineirao in Belo Horizonte besiegte die DFB-Auswahl im Halbfinale Gastgeber Brasilien sensationell hoch mit 7:1 (5:0). Es war der höchste Sieg in einem WM-Halbfinale aller Zeiten.

(Freitag, 4. Juli 2014) Deutschland hat zum 12. Mal seit 1934 das Halbfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Vor 75.000 Zuschauern im Maracana Stadion in Rio de Janeiro bezwang das DFB-Team, am 60. Jahrestag des ersten deutschen WM-Triumphes 1954, im Viertelfinale Frankreich dank einer herausragenden Mannschaftsleistung mit 1:0 (1:0).

(Montag, 30. Juni 2014) Deutschland hat zum 14. Mal seit 1934 das Viertelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Vor 43.000 Zuschauern im Stadion Beira-Rio in Porto Alegre besiegte die DFB-Auswahl im Achtelfinale nach hartem Kampf Algerien mit 2:1 (0:0, 0:0) nach Verlängerung.