773: Deutschland – Kolumbien 3:0

(Freitag, 2. Juni 2006)
Im vierten Länderspiel gegen Kolumbien kam die deutsche Nationalmannschaft zum zweiten Sieg nach dem 3:1 vor acht Jahren in Frankfurt. Die beiden anderen Begegnungen gegen die Südamerikaner endeten Unentschieden.

Die müden Kolumbianer (sechstes Spiel in zwölf Tagen) kamen gerade recht, um im letzten Testspiel vor der WM noch einmal die Euphorie im Gastgeberland zu schüren. Die Gäste verzichteten weitgehend auf eigene Aktionen und ließen die DFB-Elf nach Herzenslust spielen. So hätte der Sieg im ausverkauften Borussia-Park von Mönchengladbach noch wesentlich deutlicher ausfallen können. Doch Schneider, zweimal Klose und Podolski leisteten sich den Luxus, 100-prozentige Gelegenheiten zu vergeben.

So blieb es am Ende bei drei wunderschönen Toren. Die beiden ersten entsprangen einmal mehr Standardsituationen. Zunächst köpfte Kapitän Ballack in seinem 65. Länderspieleinsatz eine Freistoßflanke von Schweinsteiger ebenso freistehend wie mustergültig ein (21.) und in der 38. Minute hämmerte Bastian Schweinsteiger fast aus dem Stand einen Freistoß aus 30 Metern Distanz in die Maschen. Der dritte Treffer gelang dem eingewechselten Tim Borowski in der 69. Minute nach einem technischen Kabinettstückchen: Ballannahme per Spann, Vollendung per Dropkick.

Während die deutsche Abwehr diesmal nahezu fehlerlos blieb, vor allem deshalb, weil sie weitgehend beschäftigungslos war, zeigte sich das Mittelfeld verbessert. Lediglich Torsten Frings leistete sich erneut einige Fehlpässe im Spielaufbau. Ballack präsentierte sich mit ansteigender Form, Schneider agierte solide. Bester Mann war erneut Bastian Schweinsteiger, über den fast alle gefährlichen Angriffe liefen. Die Stürmer Klose und Podolski blieben dagegen meist blass und wirkten einige Male im Abschluss unkonzentriert. Dennoch fühlten sich die Zuschauer offenbar bestens unterhalten.

Deutschland: Lehmann – Friedrich, Metzelder, Mertesacker, Lahm (86. Hitzlsperger) – Schneider (62. Borowski), Frings (71. Kehl), Ballack, Schweinsteiger (73. Jansen) – Klose (62. Neuville), Podolski (71. Asamoah)
Kolumbien: Cordoba – Orozco, Perea, Arizala – Vargas (76. Valencia), Viafara (54. Castrillon), J. Moreno (46. Rodallega), Patiño (63. Murillo), Soto (77. Guarin) – T. Moreno, Pachon
Tore: 1:0 (21.) Ballack, 2:0 (38.) Schweinsteiger, 3:0 (69.) Borowski
Schiedsrichter: Terje Hauge (Norwegen)
Zuschauer: 45.000
Gelbe Karten: – / Vargas, Viafara, Pachon

(tc)