774: Deutschland – Costa Rica 4:2

(Freitag, 9. Juni 2006)
Im torreichsten WM-Eröffnungsspiel seit 1934 kam die deutsche Mannschaft in der ausverkauften Münchner Allianz-Arena zum erhofften Auftaktsieg über Costa Rica. Es war das erste Länderspiel gegen das Team aus Mittelamerika.

Bundestrainer Jürgen Klinsmann verzichtete auf den leicht angeschlagenen Kapitän Michael Ballack (Wadenverhärtung), seine Position nahm Tim Borowski ein. Ansonsten spielte die Elf, die sich in der Vorbereitung herausgeschält hatte.

Deutschland erwischte einen Start nach Maß. Bereits nach sechs Minuten stürmte Linksverteidiger Philipp Lahm nach innen und zirkelte den Ball aus 20 Metern zum 1:0 in den Winkel. Aber die deutsche Innenverteidigung machte sechs Minuten später ihrem schlechten Ruf alle Ehre: einen simplen kurzen Steilpass nahm Paulo Wanchope auf und ließ Torwart Lehmann keine Abwehrchance.

Wiederum dauerte es nur fünf Minuten, ehe Klose eine harte Hereingabe von Bastian Schweinsteiger zur 2:1-Führung verwertete. Der sehr agile Ersatz-Kapitän Bernd Schneider hatte in seinem 65. Länderspiel auf der rechten Seite glänzend vorbereitet.

Nach dem 3:1 durch Kloses zweiten Treffer schien die Partie nach gut einer Stunde gelaufen. Aber wiederum patzte die deutsche Deckung und ermöglichte Wanchope, freistehend vor Lehmann, das 3:2-Anschlusstor. Erst ein Traumtor von Torsten Frings aus 28 Metern drei Minuten vor dem Ende erlöste die deutschen Fans im Stadion und die mehr als 20 Millionen vor dem Fernseher mit dem 4:2-Endstand.

Insgesamt eines der unterhaltsamsten WM-Auftaktspiele aller Zeiten – dank zweier Abwehrreihen, die nicht auf höchstem internationalen Niveau agierten. Die DFB-Auswahl ließ das Tempo immer wieder schleifen und spielte so dem eher harmlosen Gegner in die Karten. Die besten Kräfte waren Schweinsteiger, Schneider, Lahm und Miroslav Klose an seinem 28. Geburtstag. Ständiger Unsicherheitsfaktor in der Defensive war vor allem Friedrich auf der rechten Abwehrseite. Auch Borowski und Podolski blieben sehr blass.

Deutschland: Lehmann – Friedrich, Mertesacker, Metzelder, Lahm – Schneider (90. Odonkor), Frings, Borowski (72. Kehl), Schweinsteiger – Klose (79. Neuville), Podolski
Costa Rica: Porras – Umana, Sequeira, Marin – Martinez (67. Drummond), Fonseca, Solis (79. Bolanos), L. Gonzalez, Centeno, Gomez (90. Azofeifa) – Wanchope
Tore: 1:0 (6.) Lahm, 1:1 (12.) Wanchope, 2:1 (17.) Klose, 3:1 (61.) Klose, 3:2 (73.) Wanchope, 4:2 (87.) Frings
Schiedsrichter: Horacio Elizondo (Argentinien)
Zuschauer: 59.000
Gelbe Karten: – / Fonseca

(tc)