808: Deutschland – Spanien 0:1

(Sonntag, 29. Juni 2008)
Deutschland hat zum dritten Mal nach 1976 und 1992 ein Europameisterschafts-Endspiel verloren. Vor 51.500 Zuschauern im ausverkauften Wiener Ernst-Happel-Stadion unterlag der dreimalige Titelträger der Auswahl Spaniens mit 0:1 (0:1). Es war im 20. Länderspiel gegen die Iberer seit 1935 die sechste Niederlage, bei acht Siegen und sechs Unentschieden.

Im einseitigsten EM-Finale aller Zeiten war die deutsche Mannschaft absolut chancenlos. Bis auf die ersten zehn Minuten der Partie sowie einer kurzen Phase zwischen der 60. und 65. Minute hatte die deutsche Mannschaft der überragenden spanischen Equipe nichts entgegenzusetzen. Die DFB-Elf machte, wie schon im gesamten Turnier, einen körperlich ausgelaugten Eindruck und schien mit dem Endspieleinzug bereits ihr Ziel erreicht zu haben. Der von den Fans erhoffte Siegeswille war zu keiner Zeit spürbar – ein restlos enttäuschender Auftritt!

Es wäre müßig, alle Mankos der deutschen Nationalmannschaft in diesem Finale aufzuzählen. Sie reichten von fehlender Laufbereitschaft, gravierenden technischen Schwächen bis hin zu unerklärlichen Fehlern und Missverständnissen im Kombinationsspiel. Einzig Torhüter Lehmann, Frings und mit Abstrichen Schweinsteiger verdienten sich eine bessere Note als "mangelhaft". Die übrigen Spieler fanden, kurz gesagt, an diesem warmen Sommerabend in Wien nicht statt.

Demgegenüber präsentierte sich die spanische Mannschaft erneut in Topform. Auch ohne den verletzten EM-Torschützenkönig David Villa (vier Treffer) erspielte sich das Team um die famosen Mittelfeldstrategen Fabregas, Xavi Hernandez und Iniesta Torchancen in Hülle und Fülle. Dass am Ende nur ein 1:0 in die Geschichtsbücher eingeht, ist ein Glücksfall für das deutsche Team. Es hätte genauso gut 3:0 oder 4:0 heißen können.

Es blieb jedoch beim einzigen Treffer, den Fernando Torres in der 33. Minute erzielte, als er die fehlende Entschlossenheit von Lahm im Laufduell eiskalt ausnutzte und das Leder unhaltbar am herausstürzenden Lehmann vorbei zum 1:0 ins Netz schlenzte. In der Folge spielten die Spanier ihre zahlreichen guten Kontergelegenheiten nicht konsequent genug aus.

Die einzige deutsche Torchance im gesamten Match vergab Ballack in der 60. Minute nach vorbildlichem kämpferischen Einsatz des für den verletzten Lahm (Fleischwunde am Spann) eingewechselten Jansen. Doch der Schuss des Kapitäns, dessen Einsatz wegen einer Wadenverletzung zwei Tage auf der Kippe gestanden hatte, strich am Tor vorbei. Folglich musste Spaniens sicherer Keeper Casillas in der gesamten Partie lediglich einen einzigen (!) harmlosen Torschuss von Hitzlsperger abwehren.

Die offizelle Match-Statistik der UEFA:

Deutschland
 
Spanien
0
Erzielte Tore
1
2
Gelbe Karten
2
0
Rote Karten
0
1
Schüsse aufs Tor
7
2
Fehlschüsse
5
22
Begangene Fouls
19
4
Eckstöße
7
5
Abseits
4
27′ 56“
Ballbesitz (Min.)
25′ 50“
51%
Ballbesitz (%)
49%

Statistisches: Kevin Kuranyi bestritt sein 50. Länderspiel. In Wien war es für die DFB-Auswahl die siebte Niederlage (elf Siege, zwei Unentschieden) und die erste seit 22 Jahren (1:4 am 29. Oktober 1986 gegen Österreich).
Die EM-Gesamtbilanz seit 1972 (außer Qualifikationsspiele): 42 Spiele, 21 Siege, zwölf Unentschieden (davon eine Niederlage nach Elfmeterschießen), neun Niederlagen.

Deutschland: Lehmann – Friedrich, Mertesacker, Metzelder, Lahm (46. Jansen) – Frings, Hitzlsperger (58. Kuranyi) – Schweinsteiger, Ballack, Podolski – Klose (79. Gomez)
Spanien: Casillas – Sergio Ramos, Puyol, Marchena, Capdevila – Silva (66. Cazorla), Senna, Fabregas (63. Xabi Alonso), Xavi Hernandez, Iniesta – Torres (78. Güiza)
Tor: 0:1 (33.) Torres
Zuschauer: 51.500
Schiedsrichter: Roberto Rosetti (Italien)
Gelbe Karten: Ballack, Kuranyi / Casillas, Torres

History

Was passierte in der Vergangenheit am 29. Juni?
29.06.2005 Leipzig: Deutschland – Mexiko 4:3 (Confederations Cup)
29.06.1998 Montpellier: Deutschland – Mexiko 2:1 (WM-Achtelfinale)
29.06.1986 Mexiko-Stadt: Argentinien – Deutschland 3:2 (WM-Endspiel)
29.06.1982 Madrid: England – Deutschland 0:0 (WM-Zwischenrunde)
29.06.1939 Tallinn: Estland – Deutschland 0:2 (Freundschaftsspiel)
29.06.1937 Helsinki: Finnland – Deutschland 0:2 (WM-Qualifikation)
29.06.1923 Stockholm: Schweden – Deutschland 2:1 (Freundschaftsspiel)
29.06.1912 Stockholm: Deutschland – Österreich 1:5 (Olympische Spiele)

(tc)