825: Deutschland – Elfenbeinküste 2:2

(Mittwoch, 18. November 2009)
Vor 33.000 Zuschauern in der Gelsenkirchener Veltins-Arena trennten sich Deutschland und die Elfenbeinküste im letzten Länderspiel des Jahres 2009 leistungsgerecht mit 2:2 (1:0). Beide Tore erzielte Lukas Podolski.

Es war alles andere als ein normales Länderspiel. Acht Tage nach dem Freitod von Nationaltorhüter Robert Enke und der daraus resultierenden Absage des für den 14. November in Köln geplanten Länderspiels gegen Chile, geriet das sportliche Geschehen auf dem Rasen anfangs zur Nebensache. Die deutsche Elf spielte mit Trauerflor in Gedenken an den sechsmaligen Nationalspieler von Hannover 96.

Das Duell mit dem afrikanischen WM-Teilnehmer war der vorletzte Test der deutschen Nationalmannschaft vor Bekanntgabe des WM-Kaders im Mai 2010. Dazwischen liegt nur noch die Freundschaftspartie gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien am 3. März in München.

In der DFB-Elf fehlten Kapitän Michael Ballack (leicht verletzt) und Miroslav Klose (Krankheitsfall in der Familie). Die Gäste mussten auf ihren verletzten Superstar Didier Drogba verzichten. Die Ivorer unterstrichen, weshalb sie derzeit die klare Nummer eins des afrikanischen Fußballs sind. Physisch stark und technisch beschlagen, setzte die mit internationalen Spitzenspielern gespickte Mannschaft die deutsche Auswahl von Beginn an gehörig unter Druck.

Schwächen offenbarten die Gäste allerdings im Defensivverhalten. Das nutzten vor allem die sehr spielfreudigen Trochowski, Podolski und Kießling in der ersten halben Stunde weidlich aus. Das 1:0-Führungstor (11.) entsprang nicht zufällig einer Zusammenarbeit des Trios. Nach einem kurzen Steilpass von Trochowski wurde Kießling von Demel im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte der deutlich formverbesserte Podolski sicher. Kurz vor der Pause traf Trochowski mit einem trockenen 20-Meter-Flachschuss den Pfosten.

Nach dem Wechsel drehte die Elfenbeinküste in dem Maße auf, in dem die deutsche Mannschaft die Zügel schleifen ließ. Zwar war es weiterhin ein schnelles, gutes Spiel, aber dem deutschen Angriff fehlte es an klaren Aktionen. An Lahm und Özil liefen die 90 Minuten fast völlig vorbei, Boatengs gelegentlich sehr unüberlegte Zweikampfaktionen bilden ein ständiges Sicherheitsrisiko. Schweinsteiger steigerte sich im Laufe der Begegnung. Zwingende Chancen waren auf deutscher Seite nicht mehr zu verzeichnen.

Kurios der Ausgleich der Gäste: nach einem schlampigen Rückpass von Westermann auf Neuer, schoss der Schalker Schlussmann den heranstürmenden Eboue an, von dessen Körper der Ball ins Netz trudelte (57.). Als Doumbia fünf Minuten vor dem Ende trocken zum 1:2 einschoss, schien das Match gelaufen. Doch eine schöne Aktion von Westermann führte schließlich noch zum insgesamt gerechten Ausgleich. Seine Vorarbeit verwertete Podolski in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem flachen Linksschuss zum 2:2-Endstand.

Deutschland: Wiese (46. Neuer) – Boateng (65. Beck), Mertesacker, Westermann, Lahm – Schweinsteiger (80. Hunt), Hitzlsperger, Trochowski (86. Schäfer), Özil – Kießling (71. Gomez), Podolski
Elfenbeinküste: Zogbo – Demel (72. Keita), Toure, Bamba, Boka – Zokora (49. Kone), Tiote (87. Angoua Brou), Yaya Toure (90.+4 Meite) – Eboue, Kalou (83. Doumbia), Cisse (68. Gervinho)
Tore: 1:0 (11.) Podolski (Foulelfmeter), 1:1 (57.) Eboue, 1:2 (85.) Doumbia, 2:2 (90.+3) Podolski
Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)
Zuschauer: 33.000
Gelbe Karten: – / Demel, Kalou

STATISTIK:

  • – Es war das erste Länderspiel gegen die Elfenbeinküste, die kurzfristig als Gegner eingesprungen war, weil das ursprünglich vorgesehene Team aus Ägypten ein Entscheidungsspiel in der WM-Qualifikation bestreiten musste.
  • – Zum 14. Mal seit 1973 trug die DFB-Auswahl ein Länderspiel in Gelsenkirchen aus. Die Bilanz: acht Siege, vier Unentschieden, zwei Niederlagen.
  • – Debütant Aaron Hunt ist der 873. Nationalspieler in der deutschen Länderspielgeschichte und der 41. Nationalspieler von Werder Bremen.
  • – Im 825. Länderspiel lief eine der unerfahrensten deutschen Mannschaften der letzten Jahre auf. Die 16 Spieler kommen zusammen auf 420 Länderspiele (26,3 im Schnitt), davon entfallen allein 263 auf Schweinsteiger, Podolski, Lahm und Mertesacker. Acht der 16 heute eingesetzten Spieler haben sieben Länderspiele oder weniger absolviert.
  • – Die Bilanz des Länderspieljahres 2009: elf Spiele, sieben Siege, drei Unentschieden, eine Niederlage.
  • – Die deutsche Nationalmannschaft ist seit zehn Spielen ungeschlagen.
  • – Frühere Länderspiele am 18. November:
    18.11.1998 in Gelsenkirchen: Deutschland – Niederlande 1:1 (Freundschaftsspiel)
    18.11.1992 in Nürnberg: Deutschland – Österreich 0:0 (Freundschaftsspiel)
    18.11.1987 in Budapest: Ungarn – Deutschland 0:0 (Freundschaftsspiel)
    18.11.1981 in Dortmund: Deutschland – Albanien 8:0 (WM-Qualifikation)
    18.11.1970 in Zagreb: Jugoslawien – Deutschland 2:0 (Freundschaftsspiel)
  • – Die Elfenbeinküste ist der 89. Nationalverband, gegen den die deutsche Nationalmannschaft in den vergangenen 101 Jahren ein Länderspiel austrug.
    Alle bisherigen DFB-Gegner in der Übersicht:
    Ägypten
    Albanien
    Algerien
    Argentinien
    Armenien
    Aserbaidschan
    Australien
    Böhmen-Mähren
    Belgien
    Bolivien
    Bosnien-Herzegowina
    Brasilien
    Bulgarien
    Chile
    China
    Costa Rica
    Dänemark
    DDR
    Ecuador
    Elfenbeinküste
    England
    Estland
    Färöer Inseln
    Finnland
    Frankreich
    Georgien
    Ghana
    Griechenland
    GUS (Gemeinschaft unabhängiger Staaten)
    Iran
    Irland
    Island
    Israel
    Italien
    Japan
    Jugoslawien
    Kamerun
    Kanada
    Kolumbien
    Kroatien
    Kuwait
    Lettland
    Liechtenstein
    Litauen
    Luxemburg
    Malta
    Marokko
    Mexiko
    Moldawien
    Neuseeland
    Niederlande
    Nigeria
    Nordirland
    Norwegen
    Österreich
    Oman
    Paraguay
    Peru
    Polen
    Portugal
    Rumänien
    Russland
    Südafrika
    Südkorea
    Saarland
    San Marino
    Saudi-Arabien
    Schottland
    Schweden
    Schweiz
    Serbien
    Serbien und Montenegro
    Slowakei
    Slowenien
    Sowjetunion
    Spanien
    Türkei
    Thailand
    Tschechien
    Tschechoslowakei
    Tunesien
    Ukraine
    Ungarn
    Uruguay
    USA
    Vereinigte Arabische Emirate
    Wales
    Weißrussland
    Zypern

(tc)