842: Schweden – Deutschland 0:0

(Mittwoch, 17. November 2010)
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Länderspieljahr 2010 mit einem Unentschieden beendet. Vor 22.000 Zuschauern im Ullevi-Stadion in Göteborg trennten sich Schweden und Deutschland in einem restlos enttäuschenden Spiel mit 0:0.

Bundestrainer Joachim Löw gönnte den Stammspielern Philipp Lahm, Thomas Müller und Mesut Özil eine Pause und musste zudem auf die verletzten Lukas Podolski, Miroslav Klose und Holger Badstuber verzichten. Per Mertesacker nahm auf der Bank Platz. Bei den Schweden fehlte Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic.

Es entwickelte sich ein typisches Freundschaftsspiel mit vielen Ballstafetten, wenig Bewegung und ohne Zug zum Tor. Die deutsche Rumpfmannschaft, mit den Debütanten Lewis Holtby und Marcel Schmelzer in der Startelf, fand in der Offensive kein Mittel gegen die dichtgestaffelte Abwehr der Gastgeber. Je länger die erste Hälfte dauerte umso zerfahrener wurde das deutsche Spiel. Die größte Chance im ersten Durchgang hatten die Schweden, doch Toivonen konnte die Hereingabe von Wilhelmsson in Mittelstürmerposition nicht verwerten (40.).

Höhepunkt der zweiten Halbzeit war aus deutscher Sicht die Einwechslung der Debütanten Andre Schürrle und Mario Götze. Immerhin gaben Holtby (58.) und Kroos (70.) zwei harmlose Schüsse aufs schwedische Tor ab. Insgesamt ein Länderspiel mit ausschließlich statistischem Wert.

Schweden: Isaksson – Lustig (69. Safari), Granqvist, Majstorovic, Wendt – Svensson Källström (88. Gerndt) – Larsson, Wernbloom (75. Elm), Wilhelmsson – Toivonen (69. Berg)
Deutschland: Adler – Boateng (46. Beck), Westermann, Hummels, Schmelzer – Khedira (60. Kroos), Schweinsteiger (60. Cacau) – Marin (60. Träsch), Holtby (78. Schürrle), Großkreutz (78. Götze) – Gomez
Tore: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)
Zuschauer: 22.000
Gelbe Karten: Källström / –

STATISTIK:

  • – Zum 34. Mal seit 1911 standen sich Schweden und Deutschland in einem Länderspiel gegenüber. Die Bilanz aus deutscher Sicht: 14 Siege, acht Unentschieden, zwölf Niederlagen.
  • – Die letzte Niederlage gegen Schweden liegt 32 Jahre zurück (1:3 am 19. April 1978 in Stockholm). Seit nunmehr neun Spielen ist die DFB-Auswahl gegen die "Tre Kronors" ungeschlagen.
  • – Zum sechsten Mal war die deutsche Nationalelf in Göteborg zu Gast – und ging erstmals nicht als Verlierer vom Feld. Alle fünf vorherigen Begegnungen gingen verloren: zwei gegen Gastgeber Schweden, bei der WM 1958 unterlag Deutschland gegen Frankreich 3:6, bei der EM 1992 setzte es Niederlagen gegen die Niederlande (1:3) in der Vorrunde sowie im Finale gegen Dänemark (0:2).
  • – Die Bilanz des Länderspieljahres 2010: 17 Spiele, zwölf Siege, zwei Unentschieden, drei Niederlagen.
  • – Die Debütanten Lewis Holtby, Marcel Schmelzer, Mario Götze, Andre Schürrle und sind die Nationalspieler Nummer 882 bis 885 in der deutschen Länderspielgeschichte und die Debütanten Nummer 41 bis 44 unter Bundestrainer Joachim Löw.
  • – Frühere Länderspiele am 17. November:
    17.11.2007 in Hannover: Deutschland – Zypern 4:0 (EM-Qualifikation)
    17.11.2004 in Leipzig: Deutschland – Kamerun 3:0 (Freundschaftsspiel)
    17.11.1993 in Köln: Deutschland – Brasilien 2:1 (Freundschaftsspiel)
    17.11.1985 in München: Deutschland – Tschechoslowakei 2:2 (WM-Qualifikation)
    17.11.1982 in Belfast: Nordirland – Deutschland 1:0 (EM-Qualifikation)
    17.11.1976 in Hannover: Deutschland – Tschechoslowakei 2:0 (Freundschaftsspiel)
    17.11.1971 in Hamburg: Deutschland – Polen 0:0 (EM-Qualifikation)
    17.11.1940 in Hamburg: Deutschland – Dänemark 1:0 (Freundschaftsspiel)
    17.11.1912 in Leipzig: Deutschland – Niederlande 2:3 (Freundschaftsspiel)

(tc)