855: Deutschland – Niederlande 3:0

(Dienstag, 15. November 2011)
Zum Abschluss des Länderspieljahres 2011 besiegte Deutschland in einem Freundschaftsspiel vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Hamburger Imtech-Arena die Niederlande auch in dieser Höhe verdient mit 3:0 (2:0).

In dem Nachbarschafts-Klassiker fehlten auf deutscher Seite Kapitän Philipp Lahm (geschont) und Mittelfeld-Dirigent Bastian Schweinsteiger (verletzt). Ansonsten schickte Bundestrainer Joachim Löw seine Bestformation aufs Feld. Bei den Niederländern fehlten van Persie, Robben und van der Vaart.

Das von vielen Experten prophezeite Offensiv-Spektakel der beiden Weltklasseteams blieb zunächst aus. Beide Mannschaften waren um Disziplin und Ballkontrolle bemüht. Das änderte sich erst in der 15. Minute, als eine Traumkombination zum 1:0 führte: einen weiten Diagonalball von Kroos legte Klose direkt ab auf den einlaufenden Müller, der aus zehn Metern in Mittelstürmerposition einschoss. Ein Spielzug wie aus der Lehrbuch, der in der 26. Minute fast noch getoppt wurde: auf dem rechten Flügel spielte Müller glänzend Özil frei, dessen butterweiche Direktflanke mit dem rechten Fuß Klose per Kopf zum 2:0 ins Netz beförderte.

Die hervorragende Angriffsleistung der deutschen Mannschaft animierte die Fans in der Imtech-Arena phasenweise zu Szenenapplaus. Zwar verriet die deutsche Defensive erneut Unsicherheiten, allen voran Mertesacker, dem mehrere Stockfehler unterliefen, doch die Gäste waren nicht in der Lage, daraus Kapital zu schlagen. Es fehlte der „Elftal“ an Durchschlagskraft.

Daran änderte sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte nichts. Die deutsche Elf überließ den Niederlanden weitgehend die Initiative, doch Sneijder, Kuyt und Co. fiel an diesem Abend nichts ein. Erst in der 66. Minute ging auf deutscher Seite wieder die Post ab. Klose eroberte den Ball in der gegnerischen Hälfte, Müller setzte Özil ein und der vollendete nach doppeltem Doppelpass mit Klose zum 3:0.

In den letzten 25 Minuten spielten sich beide Teams nur noch den Ball in den eigenen Reihen zu und so plätscherte die Partie ereignislos bis zum Schlusspfiff dahin. Während die Niederlande als Mannschaft auf der ganzen Linie enttäuschten, beeindruckte die DFB-Auswahl vor allem mit ihrer Fähigkeit zum permanenten Tempowechsel.

Deutschland: Neuer – Boateng (65. Höwedes), Mertesacker, Badstuber (46. Hummels), Aogo – Khedira (88. L. Bender), Kroos (82. Rolfes) – Müller, Özil, Podolski (65. Götze) – Klose (82. Reus)
Niederlande: Stekelenburg – van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Braafheid – van Bommel, Strootman (64. N. de Jong) – Kuyt (87. L. de Jong), Sneijder (87. Wijnaldum), Babel – Huntelaar (76. Beerens)
Tore: 1:0 (15.) Müller, 2:0 (26.) Klose, 3:0 (66.) Özil
Schiedsrichter: Cüneyt Cakir (Türkei)
Zuschauer: 51.500
Gelbe Karten: Klose / Sneijder

STATISTIK:

    • • Im 38. Länderspiel gegen die Niederlande seit 1910 kam Deutschland zum 14. Sieg, bei 14 Unentschieden und zehn Niederlagen.
    • • Den letzten Sieg über die Niederlande hatte die DFB-Auswahl vor 15 Jahren in Rotterdam gefeiert (1:0 am 24. April 1996). Der letzte Heimsieg gegen den westlichen Nachbarn lag sogar 25 Jahre zurück: 3:1 am 14. Mai 1986 in Dortmund.
    • • Zum ersten Mal seit zehn Spielen blieb die DFB-Auswahl ohne Gegentor (zuletzt am 26. März in Kaiserslautern beim 4:0 gegen Kasachstan).
    • • Erstmals seit sieben Jahren (5:1 in Thailand am 21. Dezember 2004 in Bangkok) gewann die deutsche Nationalmannschaft wieder ein Jahresabschlussmatch.
    • • Zum 32. Mal war Hamburg Austragungsort eines Länderspiels. Die Bilanz: 19 Siege, fünf Unentschieden, acht Niederlagen. Die letzte Niederlage gab es in der Hansestadt am 21. Juni 1988 gegen die Niederlande (1:2) im EM-Halbfinale.
    • • Jubiläum für Bundestrainer Joachim Löw: es war für ihn das 75. Länderspiel als DFB-Cheftrainer seit 2006. Damit ist er die Nummer vier der ewigen Bundestrainer-Rangliste hinter Sepp Herberger (167 Spiele), Helmut Schön (139) und Berti Vogts (102).
    • • Mit seinem 95. Länderspiel schaffte Lukas Podolski den Sprung in die Top 10 der ewigen DFB-Nationalspieler-Rangliste. Er zog auf Platz neun mit Karl-Heinz Rummenigge und Sepp Maier gleich. Podolski könnte als erster noch aktiver Spieler in den gegenwärtig sechs Spieler umfassenden „Club der Hunderter“ einziehen, dem bislang Lothar Matthäus (150), Miroslav Klose (113), Jürgen Klinsmann (108), Jürgen Kohler (105), Franz Beckenbauer (103) und Thomas Häßler (101) angehören.
    • • Frühere Länderspiele am 15. November:
      15.11.2006 in Nikosia: Zypern – Deutschland 1:1 (EM-Qualifikation)
      15.11.2003 in Gelsenkirchen: Deutschland – Frankreich 0:3 (Freundschaftsspiel)
      15.11.2000 in Kopenhagen: Dänemark – Deutschland 2:1 (Freundschaftsspiel)
      15.11.1997 in Düsseldorf: Deutschland – Südafrika 3:0 (Freundschaftsspiel)
      15.11.1995 in Berlin: Deutschland – Bulgarien 3:1 (EM-Qualifikation)
      15.11.1989 in Köln: Deutschland – Wales 2:1 (WM-Qualifikation)
      15.11.1978 in Frankfurt/M.: Deutschland – Ungarn 0:0 (Freundschaftsspiel)
      15.11.1972 in Düsseldorf: Deutschland – Schweiz 5:1 (Freundschaftsspiel)
      15.11.1936 in Berlin: Deutschland – Italien 2:2 (Freundschaftsspiel)

 

  • • Die Länderspiele 2011 im Überblick:
    15.11. in Hamburg: Deutschland – Niederlande 3:0 (Freundschaftsspiel)
    11.11. in Kiew: Ukraine – Deutschland 3:3 (Freundschaftsspiel)
    11.10. in Düsseldorf: Deutschland – Belgien 3:1 (EM-Qualifikation)
    07.10. in Istanbul: Türkei – Deutschland 1:3 (EM-Qualifikation)
    06.09. in Danzig: Polen – Deutschland 2:2 (Freundschaftsspiel)
    02.09. in Gelsenkirchen: Deutschland – Österreich 6:2 (EM-Qualifikation)
    10.08. in Stuttgart: Deutschland – Brasilien 3:2 (Freundschaftsspiel)
    07.06. in Baku: Aserbaidschan – Deutschland 1:3 (EM-Qualifikation)
    03.06. in Wien: Österreich – Deutschland 1:2 (EM-Qualifikation)
    29.05. in Sinsheim: Deutschland – Uruguay 2:1 (Freundschaftsspiel)
    29.03. in Mönchengladbach: Deutschland – Australien 1:2 (Freundschaftsspiel)
    26.03. in Kaiserslautern: Deutschland – Kasachstan 4:0 (EM-Qualifikation)
    09.02. in Dortmund: Deutschland – Italien 1:1 (Freundschaftsspiel)Die Bilanz 2011:
    – 13 Spiele
    – 9 Siege
    – 3 Unentschieden
    – 1 Niederlage
    – 36:17 Tore
    In jedem der 13 Länderspiele des Jahres 2011 erzielte die deutsche Nationalmannschaft mindestens ein Tor.