905: Irland – Deutschland 1:0

(Donnerstag, 8. Oktober 2015) Die deutsche Nationalmannschaft muss bis zum letzten Spiel um die Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 zittern. Am vorletzten Spieltag unterlag der Weltmeister völlig verdient im mit 50.000 Zuschauern ausverkauften Aviva Stadion in Dublin gegen Gastgeber Irland mit 1:0 (0:0) und braucht aus dem Abschlussmatch gegen Georgien am Sonntag noch einen Punkt.

Das Spiel verlief in den ersten Minuten wie erwartet. Die deutsche Mannschaft bemühte sich um Ballbesitz, wurde aber von den sehr aggressiv attackierenden Iren sehr früh unter Druck gesetzt und kam deshalb nur selten zu durchdachten Angriffsaktionen. Zwar hatte die DFB-Elf nach elf Minuten bereits vier Eckbälle auf dem Konto, doch zwingende Torgelegenheiten sprangen nicht heraus. Die beste Chance in der Anfangsviertelstunde vergab Gündogan, der freistehend aus 14 Metern einen irischen Abwehrspieler anschoss (13.). In der 15. Minute verwehrte der spanische Schiedsrichter Deutschland einen klaren Elfmeter, als O’Shea Hummels im Strafraum deutlich sichtbar zu Boden riss. Vier Minuten später zappelte der Ball im Netz, doch Özil stand nach der Hereingabe von Müller klar im Abseits.

Mit zunehmender Spieldauer agierte die deutsche Mannschaft immer einfallsloser gegen die mit zwei tief stehenden Viererketten verteidigenden Gastgeber. Insbesondere das Flügelspiel wurde sträflich vernachlässigt. Ginter und Hector wussten mit den Räumen offensiv nichts anzufangen. Nach flacher Hereingabe von Müller schob Özil den Ball zu zaghaft am Tor vorbei (40.). Bis zur Pause plätscherte die Partie ereignislos dahin, weil auch Irland in der ersten Halbzeit offensiv gar nichts zu bieten hatte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs kaufte die irische Mannschaft mit ihrer physischen Spielweise der deutschen Elf immer mehr den Schneid ab. Dennoch hatte Deutschland die erste Torchance, doch Schürrle agierte bei seiner Direktabnahme zu überhastet (55.). Gegen die nun mutigeren Gastgeber geriet der Weltmeister ein ums andere Mal ins Schwimmen, klare Chancen für Irland blieben jedoch auch in dieser Phase aus.

In der 70. Minute ging Irland völlig verdient mit 1:0 in Führung. Nach einem weiten Abschlag von Torhüter Randolph überspurtete Long mühelos die deutschen Abwehrspieler Hector, Hummels und Boateng und schoss unhaltbar aus zwölf Metern ein.

Die beste Chance zum Ausgleich vergab Müller (78.), als er aus zwölf Metern allein vor dem verlassenen Tor den Ball am Kasten vorbei schob. In der 81. Minute musste der irische Torhüter nach einem Distanzschuss von Boateng erstmals einen Schuss aufs Tor abwehren. Gegen die konfuse und hektische deutsche Mannschaft brachte Irland den Sieg schließlich problemlos über die Runden.

Insgesamt ein verdienter Sieg der Gastgeber über eine deutsche Nationalmannschaft, die über weite Strecken hilflos, müde und seltsam ambitionslos wirkte.

Irland: Given (44. Randolph) – Christie, O’Shea, Keogh, Ward (69. Meyler) – Hendrick, McCarthy, Hoolahan, Brady – Walters, Murphy (65. Long)
Deutschland: Neuer – Ginter (77. Bellarabi), Boateng, Hummels, Hector – Gündogan (84. Volland), Kroos – Müller, Özil, Reus – Götze (35. Schürrle)
Tore: 1:0 (70.) Long
Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo (Spanien)
Zuschauer: 50.000
Gelbe Karten: Hoolahan / Hummels

STATISTIK:

  • Im 20. Länderspiel gegen Irland seit 1935 kassierte die deutsche Nationalmannschaft die 6. Niederlage, bei 9 Siegen und 5 Unentschieden.
  • Für die DFB-Auswahl war es das 9. Länderspiel in Dublin seit 1936. Die Bilanz: 3 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen.
  • Für Deutschland war es die erste Niederlage in Dublin seit 59 Jahren und die erste Niederlage in einem Pflichtspiel gegen Irland überhaupt.
  • Für Joachim Löw war es das 125. Länderspiel als Bundestrainer.
  • Frühere Länderspiele am 8. Oktober:
    8.10.2010 in Berlin: Deutschland – Türkei 3:0 (EM-Qualifikation)
    8.10.2005 in Istanbul: Türkei – Deutschland 2:1 (Freundschaftsspiel)
    8.10.1995 in Leverkusen: Deutschland – Moldawien 6:1 (EM-Qualifikation)
    8.10.1977 in Berlin: Deutschland – Italien 2:1 (Freundschaftsspiel)
    8.10.1961 in Warschau: Polen – Deutschland 0:2 (Freundschaftsspiel)

(tc)