927: Deutschland – San Marino 7:0

(Samstag, 10. Juni 2017) In ihrem sechsten Qualifikationsspiel zur WM 2018 in Russland fuhr die deutsche Nationalmannschaft gegen San Marino den erwartet klaren Sieg ein. Vor 32.000 Zuschauern im Stadion Nürnberg besiegte die DFB-Elf den krassen Außenseiter mit 7:0 (4:0).

Die spielerisch und läuferisch hoffnungslos unterlegene Gästemannschaft verteidigte in der Anfangsphase sehr geschickt und bot der deutschen Elf kaum Räume rund um den eigenen Strafraum. Doch bereits nach elf Minuten war damit Schluss: Im Anschluss an eine Flanke von Stindl nutzte Draxler die Unordnung in der gegnerischen Abwehr mit einem sehenswerten Schlenzer aus zwölf Metern zum 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Wagner per Kopfball nach Flanke von Kimmich auf 2:0.

In der Folge agierte die DFB-Auswahl weiterhin schnell und druckvoll, hatte aber Mühe klare Chancen herauszuspielen. Erst nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Kimmich legte Younes im Strafraum für Wagner auf, der aus kurzer Distanz zum 3:0 einschob (29.). Nach einer Ecke von Kimmich unterlief Gästekeeper Benedettini die Flanke und Younes staubte aus Nahdistanz unbedrängt zum 4:0 (39.) ab.

Unmittelbar nach der Halbzeitpause erhöhte Mustafi auf 5:0 (47.), als er nach einer Draxler-Ecke den Ball mit der Fußspitze zum 5:0 über die Linie (47.) bugsierte. Damit hatte die deutsche Mannschaft allerdings zunächst einmal ihr Pulver verschossen. Beim letzten Pass Richtung gegnerischem Strafraum schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten und Flüchtigkeitsfehler ein.

Es dauerte bis zur 72. Minute, ehe Brandt mit einem sehenswerten Flugkopfball nach Flanke von Kimmich das 6:0 markierte. Ein weiterer Kopfball von Wagner (85.) führte zum 7:0. Wieder hatte der an diesem Abend überragende Vorbereiter Kimmich die exzellente Flanke geschlagen.

Alles in allem ein durchaus unterhaltsames, wenngleich wie erwartet sehr einseitiges Spiel.

Deutschland: ter Stegen – Kimmich, Mustafi, Hector (55. Plattenhardt) – Can – Brandt, Goretzka, Draxler (75. Demme), Younes – Stindl (55. Werner), Wagner
San Marino: Benedettini – Bonini, Biordi, Cesarini (88. Brolli), Della Valle, Palazzi – Zafferani, Golinucci, Cervellini, Mazza (69. Bernardi) – Rinaldi (78. Hirsch)
Tore: 1:0 (11.) Draxler, 2:0 (16.) Wagner, 3:0 (29.) Wagner, 4:0 (39.) Younes, 5:0 (47.) Mustafi, 6:0 (72.) Brandt, 7:0 (85.) Wagner
Schiedsrichter: Radu Marian Petrescu (Rumänien)
Zuschauer: 32.000
Gelbe Karten: – / Bonini, Cervellini, Mazza

STATISTIK:

  • Auch das vierte Länderspiel gegen San Marino seit 2006 gewann die deutsche Nationalmannschaft deutlich.
  • Nürnberg war zum 22. Mal seit 1924 Schauplatz eines Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft. Die Bilanz: 14 Siege, 6 Unentschieden, 2 Niederlagen.
  • Für die deutsche Nationalmannschaft war es das 18. Spiel seit 1929, in dem sie sieben Treffer erzielte; davon allein acht in den vergangenen 15 Jahren.
  • In der deutschen Startelf standen elf Spieler aus elf verschiedenen Vereinen.
  • Diego Demme ist der 935. DFB-Nationalspieler und der 94. Debütant in der Amtszeit von Bundestrainer Joachim Löw.
  • Julian Draxler machte sein 30. Länderspiel.
  • Frühere Länderspiele am 10. Juni:
    10.6.2015 in Köln: Deutschland – USA 1:2 (Freundschaftsspiel)
    10.6.1993 in Washington: Deutschland – Brasilien 3:3 (Freundschaftsspiel)
    10.6.1990 in Mailand: Deutschland – Jugoslawien 4:1 (WM-Vorrunde)
    10.6.1988 in Düsseldorf: Deutschland – Italien 1:1 (EM-Vorrunde)
    10.6.1978 in Cordoba: Deutschland – Tunesien 0:0 (WM-Vorrunde)
    10.6.1970 in Leon: Deutschland – Peru 3:1 (WM-Vorrunde)
    10.6.1962 in Santiago: Deutschland – Jugoslawien 0:1 (WM-Viertelfinale)

(tc)