956: Deutschland – Niederlande 2:4

956: Deutschland – Niederlande 2:4

(Freitag, 6. September 2019) In der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft musste Deutschland den ersten Rückschlag hinnehmen. Vor 51.000 Zuschauern im ausverkauften Hamburger Volksparkstadion unterlag die DFB-Elf den Niederlanden nach einer indiskutablen Leistung in der zweiten Halbzeit verdientermaßen mit 2:4 (1:0).

Bundestrainer Löw musste auf Stürmer Sané verzichten, der wegen eines Kreuzbandrisses für den Rest der Qualifikation ausfällt. Außerdem fehlten die ebenfalls verletzten Goretzka und Rüdiger.

Die Elftal begann mit extrem aggressivem Pressing und eroberte sich viel Ballbesitz. Die erste vielversprechende Chance hatte Depay, dessen Distanzschuss jedoch von Torhüter Neuer pariert wurde (8.). Im Gegenzug die überraschende Führung für Deutschland: Nach einem genialen Steilpass von Kimmich scheiterte zunächst Klostermann an Keeper Cillessen, doch Gnabry verwandelte den Abstauber kaltschnäuzig zum 1:0 (9.). Dieser Treffer hinterließ bei den Gästen Wirkung. Mit einem direkten Freistoß verfehlte Kroos das Tor aus 25 Metern nur knapp (15.).

Erst nach 20 Minuten gewannen die Niederländer dank ihrer Ballsicherheit wieder die optische Hoheit zurück. Die DFB-Auswahl stand tief und lauerte auf Ballgewinne und blitzartige Konter. Diese Chancen ergaben sich, allerdings wurden die Angriffe nicht konsequent und konzentriert genug ausgespielt. Die Oranje-Elf hingegen hatte Mühe, in der kompakten deutschen Deckung Lücken zu finden. Dementsprechend passierte in den beiden Strafräumen sehr wenig. Erst in der 42. Minute stand Reus plötzlich ganz allein vor dem niederländischen Tor, scheiterte aber überhastet an Cillessen.

Auch die erste Chance im zweiten Durchgang gehörte Deutschland. Nach einer scharfen Hereingabe von Gnabry lenkte de Ligt den Ball mit Mühe über die Latte (49.). In der Folge erhöhte die Elftal massiv den Druck. Mit Erfolg. Mit einer Glanztat rettete Neuer zunächst noch gegen Wijnaldum (56.). Drei Minuten später hieß es allerdings 1:1. Nach Hereingabe von Babel ging F. de Jong am entschlossensten zur Sache und ließ Neuer aus kurzer Distanz keine Chance (59.).

Bundestrainer Löw versuchte die sich anbahnende Niederlage mit zwei defensiven Wechseln nach gut einer Stunde abzuwenden. Ohne Erfolg: Nach einer unübersichtlichen Situation im Anschluss an einen Eckball unterlief Tah (66.) ein unglückliches Eigentor zum 1:2. Glück für Deutschland in der 71. Minute: de Ligt fiel der Ball unglücklich auf den Arm und Schiedsrichter Dias entschied auf Elfmeter. Kroos (73.) verwandelte sicher zum 2:2.

Eine einzigartige Verkettung von Fehlern und Nachlässigkeiten in der deutschen Abwehr entschied schließlich das in der zweiten Halbzeit über weite Strecken wilde und unkontrollierte Spiel. Malen traf in seinem ersten Länderspiel nach prächtiger Vorarbeit von Wijnaldum zum 2:3 (79.). Nach einem sehenswerten Konter stellte Wijnaldum (90.+1) den am Ende hochverdienten 2:4-Endstand her.

Deutschland: Neuer – Ginter (84. Brandt), Süle, Tah – Klostermann, Kimmich, Kroos, Schulz – Gnabry, Reus (61. Gündogan), Werner (61. Havertz)
Niederlande: Cillessen – Dumfries (58. Pröpper), de Ligt, van Dijk, Blind – de Roon (58. Malen), F. de Jong, Wijnaldum – Promes, Depay, Babel (81. Ake)
Tore: 1:0 (9.) Gnabry, 1:1 (59.) F. de Jong, 1:2 (66.) Tah (Eigentor), 2:2 (73.) Kroos (Handelfmeter), 2:3 (79.) Malen, 2:4 (90.+1) Wijnaldum
Schiedsrichter: Artur Soares Dias (Portugal)
Zuschauer: 51.000
Gelbe Karten: Kimmich / Depay, de Roon, F. de Jong

STATISTIK:

  • Zum 44. Mal standen sich beide Nationalteams seit 1910 gegenüber. Die Bilanz aus deutscher Sicht: 16 Siege, 16 Unentschieden, 12 Niederlagen.
  • Hamburg war zum 35. Mal seit 1911 Austragungsort eines Länderspiels. Die Bilanz: 20 Siege, 6 Unentschieden, 9 Niederlagen. Die letzte Niederlage hatte es in der Hansestadt vor 31 Jahren gegeben: Am 21. Juni 1988 gegen die Niederlande (1:2) im EM-Halbfinale.
  • Es war das vierte Länderspiel gegen die Niederlande innerhalb von elf Monaten.
  • Frühere Länderspiele am 6. September:
    6.9.2018 in München: Deutschland – Frankreich 0:0 (Nations League)
    6.9.2013 in München: Deutschland – Österreich 3:0 (WM-Qualifikation)
    6.9.2011 in Danzig: Polen – Deutschland 2:2 (Freundschaftsspiel)
    6.9.2008 in Vaduz: Liechtenstein – Deutschland 0:6 (WM-Qualifikation)
    6.9.2006 in Serravalle: San Marino – Deutschland 0:13 (EM-Qualifikation)
    6.9.2003 in Reykjavik: Island – Deutschland 0:0 (EM-Qualifikation)
    6.9.1997 in Berlin: Deutschland – Portugal 1:1 (WM-Qualifikation)
    6.9.1995 in Nürnberg: Deutschland – Georgien 4:1 (EM-Qualifikation)
    6.9.1989 in Dublin: Irland – Deutschland 1:1 (Freundschaftsspiel)

(tc)

Copyright © 2002 - 2019 Laenderspiele.net - Fußball Länderspiele und Nationalspieler von 1908 bis heute