960: Deutschland – Weißrussland 4:0

960: Deutschland – Weißrussland 4:0

(Samstag, 16. November 2019) Deutschland hat sich für die Endrunde der Fußball-Europameisterschaft 2020 qualifiziert. In ihrem vorletzten Qualifikationsspiel besiegte die DFB-Auswahl vor 33.000 Zuschauern im Mönchengladbacher Borussia-Park Weißrussland mit 4:0 (1:0).

Die deutsche Mannschaft war von Beginn an um Ballkontrolle bemüht, allerdings fehlte es zunächst an Tempo im Angriffsspiel, um die massierte weißrussische Abwehr vor ernsthafte Herausforderungen zu stellen. So dauerte es eine Viertelstunde, ehe die DFB-Elf zu ihrer ersten Torchance kam. Einen 16-Meter-Schuss von Ginter fischte Torhüter Gutor mit einer Hand aus dem Eck.

Diese Szene schien das Signal gewesen zu sein, den Druck merklich zu erhöhen. Doch im Abschluss fehlte es, wie so oft in den vergangenen Länderspielen, an Entschlossenheit und Schnörkellosigkeit. Ein Schuss von Kroos (20.) aus 20 Metern landete am Außennetz. Nicht besser erging es Gnabry (24.) bei seinem Abschluss aus halbrechter Position.

Nach einer halben Stunde wirkte die DFB-Elf hilflos und zunehmend verunsichert. Glücklicherweise machte Weißrussland keinerlei Anstalten, seine Defensivhaltung aufzugeben. Die Gäste verzichteten bis dahin nahezu völlig auf eigene Angriffsbemühungen. Einen 22-Meter-Freistoß von Kroos (38.) fing Keeper Gutor problemlos ab. Als Werner völlig frei zum Kopfball kam (39.), vergab er unkonzentriert.

Gegen Ende der ersten Halbzeit nahm die Partie noch einmal Fahrt auf. Mit einer Glanzparade fischte Torwart Neuer einen 20-Meter-Schlenzer von Stasewitsch aus dem Winkel (40.). Es war der erste Torschuss der Weißrussen. Im Gegenzug fiel das glückliche 1:0 für Deutschland: Nach Vorarbeit von Gnabry lenkte Ginter per Hacke die Kugel ins Netz (41.), wobei Schiedsrichter Grinfeld die Abseitsposition des Torschützen übersah. Für Ginter war es das erste Länderspieltor.

Mit dem Führungstor im Rücken tat sich die deutsche Elf im zweiten Durchgang deutlich leichter. Eine schöne Eckballvariante führte kurz nach der Pause zum 2:0. Die flache Hereingabe von Kroos ließ Ginter passieren und Goretzkas Direktabnahme schlug flach im rechten Eck ein (49.). Sechs Minuten später machte Kroos alles klar, als er ein Zuspiel von Ginter aufnahm und aus 20 Metern zum 3:0 einschoss. Auch hier hätte der Schiedsrichter auf ein passives Abseits von Werner entscheiden können, der deutsche Angreifer nahm Keeper Gutor die Sicht.

In der Folge ließ die deutsche Elf im Gefühl des sicheren Sieges die Zügel zunehmend schleifen. So kam Weißrussland zu einigen guten Gelegenheiten. Die beste vergab Stasewitsch in der 75. Minute. Er scheiterte mit einem Foulelfmeter an Torhüter Neuer. Koch hatte Nekaitschik zu Fall gebracht. Stattdessen erhöhte Kroos in der 83. Minute nach feiner Einzelleistung auf 4:0.

Die deutsche Mannschaft fuhr den erwarteten Pflichtsieg ein, tat sich aber gegen den biederen und harmlosen Gegner über weite Strecken sehr schwer.

Deutschland: Neuer – Klostermann, Ginter, Koch, Schulz – Goretzka, Kroos, Kimmich, Gündogan – Gnabry (84. Waldschmidt, 90.+1 Rudy), Werner (68. Brandt)
Weißrussland: Gutor – Matweitschik, Martynowitsch, Naumow, Poljakow – Dragun, Nekaitschik (84. Bessmertny), Majewski, Kowalew (78. Skawisch), Stasewitsch – Laptew (68. Lisakowitsch)
Tore: 1:0 (41.) Ginter, 2:0 (49.) Goretzka, 3:0 (55.) Kroos, 4:0 (83.) Kroos
Schiedsrichter: Orel Grinfeld (Israel)
Zuschauer: 33.000
Gelbe Karten: Koch / –
Besondere Vorkommnisse: Neuer hält Foulelfmeter von Stasewitsch (75.)

STATISTIK:

  • Es war das dritte Länderspiel gegen Weißrussland seit 2008. Die Bilanz: 2 Siege, 1 Unentschieden.
  • Zum 7. Mal seit 2005 fand ein Länderspiel in Mönchengladbach statt. Die Bilanz: 4 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage.
  • Julian Brandt machte sein 30. Länderspiel, Nico Schulz kam zu seinem 10. Länderspieleinsatz.
  • Frühere Länderspiele am 16. November:
    16.11.1994 in Tirana: Albanien – Deutschland 1:2 (EM-Qualifikation)
    16.11.1983 in Hamburg: Deutschland – Nordirland 0:1 (EM-Qualifikation)
    16.11.1977 in Stuttgart: Deutschland – Schweiz 4:1 (Freundschaftsspiel)
    16.11.1955 in Karlsruhe: Deutschland – Norwegen 2:0 (Freundschaftsspiel)
    16.11.1941 in Dresden: Deutschland – Dänemark 1:1 (Freundschaftsspiel)

(tc)

Copyright © 2002 - 2019 Laenderspiele.net - Fußball Länderspiele und Nationalspieler von 1908 bis heute